ART
MEETS
SCIENCE

Information zur Ausstellung

Was ist Fiktion? Künstlerhaus Sootbörn

Abbildung: Dreidimensionale Arbeit von Elena Greta Falcini, CS87406

Ausstellung im KÜNSTLERHAUS SOOTBÖRN

 

WAS IST FIKTION?

Kunst und Wissenschaft im Dialog

 

in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Christian Schwanenberger/ DESY
Elementarteilchenphysiker, Universität Hamburg
kuratiert von Maria Hobbing

 

Künstler*innen:
Elena Greta Falcini · Marcel Große · Kathrin Haaßengier · Tanja Hehmann  · Joachim Jacob · Jan Köchermann · Mayuko Kudo · Christoph Lammers · Julia Münstermann · Silke Silkeborg

 

26.08.-11.09.2022

Öffnungszeiten: Samstag und Sonntag von 15 – 18 Uhr
Für die Ausstellung gelten die aktuellen Coronaregulierungen.

 

Die Lücke zwischen Wissen und Vorstellen,
zwischen Daten und Imagination

 

„Unsere Berechnungen haben unsere Begriffe überholt! Wir haben mehr gegessen, als wir verdauen können!  Die Entwicklung der Naturwissenschaften hat die Kontrolle des Menschen über die äußere Welt enorm erweitert. Aber die poetische Kraft des Menschen und die innere Welt ist nicht mitgewachsen. Der Mensch, der die Elemente beherrscht, ist selbst ein Sklave geblieben.“  (Zitat Percy Bysshe Shelley 1821)

 

Künstlerische Imagination ist nicht nur Sache der Künstler*innen, sondern integraler Teil des Menschseins. Immer wieder bedarf es der Bildung von Zwischen- und Freiräumen, um Spannungsfelder der Inspiration und Intuition zu ermöglichen und Resonanzen aufzuspüren, wo unnötige bis determinierende Korrelationen festgeschrieben sind.
Was ist Materie?
Wo sind die Grenzen zwischen Ding und Wesen?